random pictures - Herbstimpressionen

Hallo ihr Lieben,

seid ihr auch Herbstliebhaber? Ich habe diese Jahreszeit in den letzten Jahren zunehmend lieben gelernt. Die Temperaturen sind angenehm und die Natur fängt an zu zaubern. Es ist die Zeit des Wandels. 
Da Melanie gerade ihre passende Random Pictures-Reihe zum Thema "Herbstimpressionen" laufen hat, nutzte ich diese Möglichkeit für einen kleinen Spaziergang mit Kamera und kehrte stolz mit einigen Schnappschüssen zurück. Es ist doch erstaunlich, wie schnell man einen Blick für mögliche gute Bilder bekommt, wenn man so umherstreift. Ich hatte viel Freude daran und möchte sie gern mich euch teilen.










Sieht doch noch sehr lebendig aus, der Herbst oder? Welches gefällt euch am besten? Habt ihr auch manchmal Freude daran umher zu streunen und sich von der Natur inspirieren zu lassen? Was mögt ihr besonders am Herbst?
Bis bald,



KIKO Supreme Eyeshadow "Rich Gray Amethyst" und Vergleich mit Chanel Illussion Ombre

Hallo ihr Lieben,

wer auf Glamour steht wird derzeit vielleicht bei KIKO fündig, denn die Luxurious Limited Edition ist aktuell erhältlich. Tatsächlich begeisterte mich diesmal nicht so viel und so kam bei meinem letzten Besuch im Store nur dieser Supreme Eyeshadow "02 Rich Gray Amethyst" mit:


Ja, wer denkt denn dabei gleich an die CHANEL Illusion d' Ombre oder ähnliche Kandidaten von DIOR oder ARMANI? Ja, das Konzept ist ziemlich ähnlich und deswegen vergleiche ich sie im letzten Teil dieser Review auch mit meinen beiden CHANEL-Kandidaten. 

Im Grunde kann man aber erstmal festhalten, dass es sich um eine moussige/cremige Textur im Glastiegelchen handelt. In diesem Fall sind 3g für 11€ zu bekommen.


"Rich Gray Amethyst" ist ein dunkler Violettton mit feinsten Reflexionen, der beim Verarbeiten dann etwas kühler und silbrig-grauer herauskommt - im Grunde ist der Name bereits eine ziemlich treffende Beschreibung. Der feine Glitzer ist weder beim Swatchen noch auf den Lidern zu spüren, sondern sehr schön eingebunden:


Wie immer zeige ich euch meine Produkte auch in der Anwendung. Mein AMU habe ich fast ausschließlich mit diesem Ton geschminkt - lediglich entlang der oberen Wimpern einen leicht dunkleren Ton genutzt und einen lila Kajal auf der Wasserlinie:



Besonders positiv fiel mir die Leichtigkeit beim Verarbeiten der Ränder auf. Selbst mit ganz verschiedenen Pinseln war es jeweils kein Problem das Produkt schön weich auszublenden und weiche Übergänge zu schaffen. Selbst nach einigen Minuten, nach welchen sich das Produkt schon auf den Lidern gesetzt hatte, konnte man noch recht gut blenden und ich finde er ist außerdem durchaus ein schöner Solokünstler:


Herausragend loben muss ich außerdem die Haltbarkeit. Ich habe ihn für euch sogar ohne Lidschattenbase getestet, was ich sonst nie machen und auch nicht empfehlen würde, aber sogar dann schlug er sich überragend gut und setzte sich erst nach Stunden minimal und kaum sichtbar in der Augenlidfalte ab und dabei sei erwähnt, dass ich recht ölige Augenlider habe. 

Aber nun zu einer Sache, die sicher viele interessiert: wie ähnlich ist die Textur jener von bereits bekannten High End-Varianten? Ich kann hier allerdings nur einen Vergleich zu den genannten CHANEL Illusion d' Ombre ziehen, da mir Kandidaten anderer Marken bisher nicht zur Verfügung stehen.


Meine Kandidaten sind "Mirifique" - ein Schwarz mit feinem, silbernen Glitzer und "New Moon", bei dem es um einen warmen Bronzeton mit golden/rötlichen Glitzer handelt, welchen mir meine Oma zum Geburtstag kaufte. Äußerlich nehmen sie sich ersteinmal nichts. Die Tiegel sind ziemlich identisch - gleich hoch, breit und identisch massiv. Laut CHANEL sind hier allerdings 4g enthalten und somit 1g mehr als bei KIKO. Interessanterweise sind die teureren Kandidaten mit einer Haltbarkeit von nur 12 Monaten gekennzeichnet, während KIKO satte 36 Monate verspricht. Darüberhinaus bewegen sich die CHANEL Eyeshadows im 30€-Bereich und sind somit etwa 3x so teuer wie jene von KIKO:


Die Swatches zeigen nicht ausreichend das feine Gefunkel der einzelnden Farben, aber es ist allemal zu erkennen, dass die beiden CHANELfarben links und rechts intensiver glitzern als "Rich Gray Amethyst". Sein Glitteranteil ist noch etwas subtiler.


In Sachen Textur finde ich allerdings wenig Unterschiede. Ja, mir kommt KIKO einen Ticken moussiger vor, allerdings ist er auch noch frisch, während ich "New Moon" und "Mirifique" schon länger besitze und mehrfach benutzt habe. Ich kann daher nicht ganz sicher sein, ob sich die Konsistenz nicht doch angleicht, wenn ich öfter meine Pinsel darin hatte und sozusagen die eingebundene Luft im Produkt 'herausgedrückt' habe. Bei der Benutzung kann ich dann tatsächlich kein unterschiedliches Verhalten feststellen. Sie lassen sich wunderbar leicht auftragen, verteilen, schichten und verarbeiten. Der eingebundene Glitzer bleibt wo er sein soll, krümelt und wandert nicht. Der Tragekomfort ist anstandslos und die Haltbarkeit unbestreitbar souverän. Top auf ganzer Linie.

~ Fazit ~

Eine sehr schöne Bereicherung für mein Cremelidschattenfächlein.
Prima Qualität und das zu einem deutlich angenehmeren Preis als CHANEL und co. Der Auftrag geht einfach, er lässt sich beliebig aufbauen und die Verarbeitung geht überraschend simpel und 'smooth'.
Auch die Haltbarkeit auf den Lidern ist unschlagbar. Ich hatte die Befürchtung, dass er zu moussig geraten sein könnte und der Auftrag daher nicht gleichmäßig werden würde und das Produkt tendenziell auch schneller kriecht und verrutscht als seine Konkurrenz - dem ist keineswegs so. Die Textur ist sehr leicht auf den Augen, lässt sich weich ausblenden und hält den ganzen Tag ohne, dass sich der feine Glitter unvorteilhaft verteilen würde.
Ich hätte ihn mir gern noch etwas violetter oder generell intensiver gewünscht, aber er verliert etwas an der ursprünglichen Farbe, wenn man ihn verblendet und verarbeitet. Gemessen an den anderen Farben in der Kollektion, die alle sehr gesetzt und neutral/erdig sind, ist das aber durchaus passend. Es sind durchgängig alles Farben, die diejenigen begeistern könnten, die gern auf Nummer sicher gehen und selten bis nie zu 'Farben' greifen. KIKO hat hier eine Punktlandung geschafft, an der viele Drogeriemarken im günstigeren Preissegment bei uns leider bisher scheiterten, wenn sie sich an 'Mousse' und co. versuchten. Hier stimmt aber alles und ich spreche daher gern von Herzen eine Empfehlung aus, wenn ihr offen für solche Texturen seit. Ich würde diese Produktart sehr gern im Standartsortiment wiederfinden.



Beautyeckentratsch #28

Hallo ihr Lieben,


Klatsch und Tratsch:

Die kommende Zoya Weihnachts-Kollektion enthält wieder ein paar Pixie Dusts, für die mein Herz schlägt.

Urban Decay packt die NAKED Bestseller zusammen in eine große, limitierte Box mit einem tollen Preisvorteil. Super Geschenkidee - ob sie auch bei Douglas erhältlich sein wird?!

Ein paar erste Eindrücke zur p2 Gold & crown LE gab es bei Blush Affair. Die Lacke lassen mich sabbern.

Viele schöne Bilder zur KIKO Luxurious LE seht ihr  bei Missy.

Harry Potter Backstube wieder bei Miss Blueberrymuffins Kitchen - diesmal Zauberkessel-Cupcakes
Gruselige Augäpfel-Cakepops gab es hingegen bei Nani.

Sailor Moon mal anders diese Woche bei Tanja.

Steffi war wieder fleißig in Sachen Halloween-looks. Der Creepy Clown gefiel mir sehr gut. 

Nagelliebe:
 
Viele tolle und simple Nailartideen für Halloween bei The Nailasaurus.  Außerdem gab es noch weitere Designs zum Fest bei Marine Loves Polish, Anhy und chalkboardnails Cupcakelack inklusive Topping gab es bei Lackopfer. Herbst zog bei nailed it ein, sowie 2x auf Canadian Nail Fanatic - 1 und 2. Bei manicurator gab es ein Design mit vinyl sheets. Super sauberes Rosenstamping gab es außerdem bei Painted Nubbs und bei Lucy mit Ranken. Richtig edel war es wieder bei Handstands & Glitter. Was gefällt euch besonders? 
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________     
Blogempfehlung:

Schminkspieglein ist meine neueste Entdeckung, die ich beim Herumstöbern auf bloglovin machte. Es ist ein unglaublich hübscher, femininer Blog der seit Anfang des Jahres existiert und mit einem guten Händchen geführt wird. Ich habe mich spontan in den Header verliebt, aber natürlich stehen neben wunderschönen Fotos auch die abwechslungsreichen Beiträge im Fokus. Anni und Chilieta machen das unglaublich gut. Wenn ihr die Seite nicht kennt schaut vorbei und lasst den Mädels liebe Grüße da! ♥

 Neuzugänge in der Beautyecke: 


Nagellacke - wat sonst. Ich war in der Stadt und konnte an diesen Neuheiten nicht vorbei. Einen Kandidaten der Birthday Colours von Manhattan, den ich wollte, gab es nicht, aber diese beiden waren ebenso sehr spannend. Außerdem sah ich den Misslyn Lack aus der aktuellen LE kurz zuvor auf einem Blog und suchte daher direkt nach ihm - das letzte Stück im Aufsteller gehörte dann tatsächlich mir.
Was gab es bei euch?




essence Rock Out! - oder eher 'freak out'? Das Nagellackdrama

Hallo ihr Lieben,


Ihr bekommt ja selten rein schlechte Reviews hier zu lesen. Häufig hat man wenig Freude daran einem Produkt noch einen ganzen Post zu widmen, wenn dieses einen enttäuscht hat. Außerdem finde ich bei den meisten Artikeln sowohl positive als auch negative Aspekte. Heute soll das anders sein - ich präsentiere: den Meckerpost!

Als ich vor kurzem einen recht vollen Aufsteller der neuen essence Rock Out! Trend Edition erspähte, verlor ich mich etwas in meiner Nagellacksucht und kaufte euphorisch 3 Stück - kosten ja nicht so viel. Die Farben und Finishes sahen spannend und exotisch aus und mit sowas kriegt man mich ja schnell. Ich kann euch nun sagen, dass ich lange nicht mehr durchgängig so enttäuscht wurde.

Klar, bin ich irgendwie auch selbst schuld, dass ich mir Vorort nicht die 5 Minuten Onlinerecherche Zeit nahm, um nach Swatches und Testberichten zu googeln, aber alle 3 Farben, die mich interessierten ließen in der Flasche auch nicht ansatzweise vermuten, was sich zu Hause offenbarte: 


Alle Lacke enthalten 8ml und kosten etwa 1,99€. Auf dem Nagelrad seht ihr sie bereits in 2 Schichten aufgetragen...


 "02 BEST HIP HOP"

Der Einzige, den ich vielleicht noch akzeptieren kann, aber das soll kein zu großes Lob sein. 3 Schichten benötigt er und das mit einer eigentlich schwarzen Grundbasis im Lack! So etwas sieht man selten. Dunklere Lacke haben eben auch häufig die Angewohnheit schneller zu decken als helle Farben - irgendwie logisch. Dieser Logik scheint er sich entziehen zu wollen. Aber wenigstens trocknet er recht schnell, so dass man diese Schichten vielleicht sogar in Kauf nehmen könnte.
Sonst eben als Topper über einem schwarzen Lack und da gefiel er mir wirklich, aber als solchen habe ich ihn eben nicht gekauft und hätte das anhand der Flasche auch überhaupt nicht erwartet...
Etwas ärgert mich außerdem auch, dass er semi-matt antrocknet. Das Unvorteilhafteste bei einem Glitternagellack ist ein mattes finish, denn so verlieren die Partikel jede Reflexion. Oben seht ihr ihn mit Klarlack darüber, denn nur so hat er mir gefallen. Ich würde allemal empfehlen sich lieber einen hübschen Hologlittertopper wie China Glaze "Fairy Dust" zu zulegen und ihn über Schwarz zu lackieren. So kommt man schneller und in weniger Schichten zum gleichen Ergebnis...


"04 BEST FEMALE"

Ja ich weiß, er sieht soo schön aus, nicht wahr? Aber wärt ihr auch bereit 4 Schichten dafür in Kauf zu nehmen? Genau so viele möchte der Gute nämlich haben, bis er sich bequemt die Nägel gänzlich abzudecken.
Ohne schnelltrocknenden Topcoat bleibt er dann auch viel zu lange wabbelig und 'verletzbar' und außerdem verleihen die vielen Schichten den Nägeln sehr schnell den wulstigen Gelnagellook (hat sicher jeder schon mal gehabt, der es mit den Lackschichten etwas übertrieb). Ich persönlich finde das ja gar nicht schick. So sehr ich ihn aufgrund der Farbe und des feinen glass fleck-finishes mögen möchte - er ist maximal als Topper zu gebrauchen.


"01 BEST ROCK"

"Last but not least"? Oh doch und zwar "the least opaque"! Könnt ihr glauben, dass das auf dem puren Nagel 3 Schichten sind und man immer noch umfangreich den Nagel durchscheinen sieht?! Ich habe an dieser Stelle aufgehört zu lackieren, da mir klar war, dass auch eine 4. Schicht nichts geändert hätte. Dies ist ein reiner Topper! Über Schwarz auf dem Ringfingernagel sieht er ganz ok aus (allerdings auch nicht überragend schick, muss ich sagen) - einfach ein paar subtile silberne Reflexionen durch die feinen 'glass fleck'-Partikel. Sieht man sich die Flasche an, würde man dies nie vermuten. Klar, es sind alles einzelne Partikel, aber das hat man dennoch schon anders gesehen. Das Problem hier ist nämlich, dass die glass fleck selbst durchscheinend und eben NICHT silbern sind bzw. sind glass flecks immer irgendwie durchscheinend, also fehlt hier schlicht eine zusätzliche silberne Basisfarbe - wo soll denn auch sonst die Deckkraft herkommen...
Hier kann man nichts schön reden. Selbst als Topcoat ist er eher fad. Lasst die Finger davon!

Übrigens laut Presseankündigung hieß es: "Die vier glitzernden Nagellacke in Pink, Dunkellila, Silber und Schwarz erhalten on top noch den angesagten glow-in-the-dark-Effekt, wodurch die Nägel im Dunkeln leuchten" - entweder hat man sich hier unvorteilhaft ausgedrückt und meinte, man solle den LE-internen glow-in-the-dark-Topper darüber geben oder es ist schlicht weg falsch und damit ein weiterer fetter Kritikpunkt.  Keiner dieser Lacke leuchtet im Dunkeln...
EDIT: Laut essence gab es wohl Probleme bei der Produktion, weshalb die Lacke ohne glow-in-the-dark-effekt auskommen mussten. Auch wenn so etwas mal passieren kann - schade ist es trotzdem. 

~ Fazit ~

Sorry, liebes cosnova Team - ich schreibe ja gern positiv über gelungene Produkte, weil ihr und eure Marken mir grundsympathisch sind, aber hier habt ihr irgendetwas nicht zu Ende gedacht oder aber die Umsetzung von eigentlich schönen Ideen in unfähige Hände gegeben.
Wärt ihr wenigstens so fair gewesen und hättet die Lacke als Topper gekennzeichnet, so hätte man gewusst, dass man mit wenig Eigenfarbe rechnen muss und sie eben nur als Akzente benutzen kann. Aber da sie als normale Lacke vermarktet werden, muss ich sie auch als solche bewerten und da fallen sie gnadenlos durch, denn kein einziger deckt mit den üblichen 2 Schichten und teilweise nicht einmal mit 3 oder 4... muss man dazu noch mehr sagen?!
Hätte es einen Lack betroffen - gut, kann mal passieren. Aber alle 3? Da tut das ausgegebene Geld dann doch sehr weh und das Grundvertrauen in die Lacke der Marke ist spontan etwas erschüttert.
Sicher sieht es bei anderen LEs wieder besser aus, aber hier und jetzt möchte mein Nagellacksuchtiherz etwas weinen. Was sagt ihr zu den Farben? Was waren eure letzten Fehlkäufe?
Bis bald,




Beautyeckentratsch #27

Hallo ihr Lieben,


Klatsch und Tratsch:

Nude-Palette von Maybelline. Bald auch bei uns?

Bei Melanie gab es Swatches und ehrliche Eindrücke zur MEGA PRO von LORAC.

Hach ja - der zauberhafte Chanel Highlighter aus der Weihnachtskollektion. Ich sehe die Beauties schon bald reihenweise ihre Parfümeries plündern ;)

Außerdem gab es auf Temptalia Bewertungen zu den Sugarpill Sparkle Baby, Tarte Bon Voyage und Too Faced Sugar & Spice Paletten. Für euch etwas dabei?

Meine liebsten Halloween-Inspirationen kamen diesmal von Missy, Sandra, Tanja und Steffi. Außerdem nochmal ein Link zu allen Looks der Rotten Fairytale-Reihe. Hut ab, Mädels!

essie Nagellackautomaten find ich ja mal so innovativ :D Coole Sache.

Bei Mel gab es schöne Liparts fürs kommende Gruselfest. 

Meike kreierte zuckersüße Fledermäuse für Halloween - ich möchte sie gerne nachmachen ♥

Nagelkuuuunst:

Stampings - coole Totenköpfe bei Plenty of Colors, verspielte Ranken bei Wacky Laki, metallic und Regenbogen in Harmonie bei More Nail Polish, Pinkes und Geometrisches bei Marine Loves Polish, Schnörkel auf lacktastisch, bei Sonnela über Sand und 2 coole Designs bei Canadian Nail Fanatic in Lila und sexy Schwarz. Puh - Stempeln kommt echt nie aus der Mode oder? Außerdem gefielen mir diese Ganznagelsticker, jenes water marbeling bei Nail Polish Wars und rauchige Nägel auf Chalkboard Nails.
 _______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________  
Blogempfehlung:

Ich zeige euch diesmal Morgan LeFlay Beauty - ganz frisch entdeckt. Isabell führt ihren Blog seit 2013 und macht sooo schöne Bilder. Außerdem gefällt mir der Aufbau des Blogs. Ihr findet bei ihr Reviews, klassisch-schicke Make Ups an einer übrigens sehr hübschen jungen Frau und gelegentlich etwas Fashion - alles in wunderbarer Optik. Falls ihr sie noch nicht kennt, springt vorbei und lasst, wie immer, ein liebes Kommentarlein da.

 Neuzugänge in der Beautyecke:


Kleinkram diese Woche, den ich mir außerdem gerne fast komplett gespart hätte. Eine böse Review zu den neuen essence-Lacken folgt aber bald. Außerdem fand ich coole Halloween-Wimpern bei TEDi, bei denen ich überlege, was für einen Look ich dazu gestalte. Was gab es bei euch?
Bis bald,